2012

Sonderpreis Dialogmarketing 2012
(Samstag 20. Oktober 2012)

v.l.n.r.: Raimund Petersen, Bereichsvorstand der Deutsche Post AG, Geschäftsbereich Vertrieb Brief Gewerbekunden, Kerstin Khadri, Geschäftsführerin K-Design Großschirme & Windschutz GmbH (Foto: Boris Löffert)
K-Design Großschirme & Windschutz GmbH (Nordrhein-Westfalen)

Das Erfolgsmailing
Seit mehr als 30 Jahren werden in Geilenkirchen Sonnenschirme und Windschutzanlagen produziert und verkauft. Vor allem Großschirme – rund, rechteckig, quadratisch – hauptsächlich für die Gastronomie. Die heutige Firma stand nicht immer auf der Sonnenseite unternehmerischen Erfolges. Als die Schatten bedrohlicher wurden, übernahm die heutige Geschäftsführerin zum 1. Januar 2010 die Firma, für die sie bis dahin bereits tätig war.

Schon mit der neuen Firmierung sollte zum Ausdruck kommen, dass eine neue Ära begonnen hatte, für die die neue Leitung ganz persönlich steht. Die neue Firmierung macht deutlich, dass der erfolgreiche Handel mit Sonnenschirmen nicht zuletzt eine Frage des guten Designs ist. Dabei geht es nicht um irgendein Designs, sondern eben um K-Design. K steht für den Namen der heutigen Geschäftsführerin und Designerin, Frau Kerstin Khadri.

Inzwischen hat die junge alte Firma die Wende geschafft. Im ersten Geschäftsjahr unter neuer Leitung und Firmierung gelang es, den Umsatz um ca. 35 Prozent zu steigern.

Bei dem erfolgreichen Mailing handelt es sich um eine Maxi-Postkarte, mit der an einem Wochenende im April 2011 der Abverkauf von Sonnenschirmen im Rahmen eines Werkverkaufs beworben wurde. Angeboten wurden Sonnenschirme von 200 bis mehr als 2.000 €.

Das Angebot richtete sich hauptsächlich an Privatpersonen, die als neue Zielgruppe angesprochen werden sollten. Darüber hinaus war es Ziel der Aktion, den Bekanntheitsgrad der Marke und den Werkverkauf zu steigern. Die Verteilung der Werbemittel wurde durch die Experten beim Direkt Marketing Center der Post in Aachen geplant.

Der Erfolg stellte alle anderen Vermarktungsstrategien in den Schatten. Die Kundenreaktionen waren äußerst positiv und wirken bis heute nach.

Die K-Design Großschirme & Windschutz GmbH wurde vom Direkt Marketing Center Aachen der Deutschen Post AG zum Wettbewerb nominiert.

LENNARZ Großschirme under new management

Kerstin Stollenwerk (since middle 2011 Kerstin Khadri) takes over special outfitter for outdoor restaurants and cafés

The Irish writer Oscar Wilde once said that progress was the realization of utopias. Lennarz has followed this principle for more than two decades. With success. Today, the business from Geilenkirchen is one of the leading outfitters for outdoor restaurants and cafés in Germany and is also in demand as a business partner outside of Germany.

“But progress is only possible”, so German film and stage director Borleslaw Barlok, “if you break the rules intelligently”. This, too, was a reason for deciding to change the company name at the beginning of 2010:
Lennarz Großschirme became K-Design Großschirme & Windschutz GmbH

At the same time Kerstin Stollenwerk, long-time Lennarz management assistant, took over the venerable family business by means of a relaunch. “For me, K-Design is something close to my heart and a challenge all in one”, the trained media designer comments on her commitment and justifies the relaunch with the changing challenges faced by outfitters of outdoor restaurants and cafés. “In addition to functional aspects, looks and perfect presentation are becoming more and more important. We wanted to respond to this development with the new name”.

However, this did not entail a general change of course. Instead, it was important to preserve the high standards of innovation and quality and to introduce new services and products in the market to better meet the customer’s needs. “For K-Design, orientation on the customer’s needs means providing modern and innovative all-round solutions whose consultation, service and product quality is first-rate”, so Stollenwerk. Part of this was also the business principle of designing all products in-house and, to the extent possible, also produce them in-house. “Made in Germany was no empty phrase for Lennarz Großschirme and is no such thing for K-Design; rather, it is our essential corporate philosophy. This is the only way we can guarantee that our customers will in future be able to buy top quality, durable products at a reasonable price, products that meet the highest standards in terms of technology and design.”

In this context Stollenwerk fully counts on the competence and enthusiasm of the perfectly functioning Lennarz crew. The takeover and/or relaunch would not entail any changes in personnel, and there would also be no changes to the business location. “Because progress doesn’t mean breaking with traditions and the tried and true, but, entirely in line with Oscar Wilde, to realize utopias.” For Kerstin Stollenwerk, this means above all delighted and satisfied customers.